Das sind wir - der Club Cosmas et Damian Essen

Gründung

Die Gründung des Lions Club Essen Cosmas et Damian erfolgte am 16.11.2002

Die Charter unseres Clubs fand am 04.07.2003 auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen statt. Gastredner des Abends waren u. a. Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Reiniger und Bundesministerin a. D. Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr.

 

Namensgebung

Namensgeber unsers Clubs sind Comsas und Damian die eine besondere Rolle in der Geschichte der Stadt Essen.

Cosmas und Damian, aus Kilikien in Kleinasien stammende Zwillingsbrüder, waren frühchristliche Ärzte, Apotheker und zugleich Missionare. Da sie ihre medizinischen Fähigkeiten für eine Gabe Gottes hielten, versorgten sie die Kranken unentgeltlich. Ihre medizinischen Erfolge, die sie als Gottes Werk ansahen, bewirkten die Bekehrung vieler Nichtchristen zum christlichen Glauben. Von den heidnischen römischen Machthabern wurden Cosmas und Damian daher brutal und unnachgiebig verfolgt und unter Kaiser Diokletian in der Stadt Cyrus in Syrien hingerichtet. In der Folge verehrte man bereits im fünften Jahrhundert Cosmas und Damian als Heilige.

In der Geschichte der Stadt Essen spielen Cosmas und Damian eine besondere Rolle. Bischof Altfrid von Hildesheim soll zwischen 845 und 847 von Papst Sergius II. Reliquien der wundertätigen Brüder erworben haben. Altfrid begann um 852 an seinem Geburtsort Asnidhi, dem späteren Essen, mit dem Bau des Essener Münsters. Dies war die Stiftskirche des etwa zur gleichen Zeit gegründeten Damenstifts, mit dem die Essener Stadtgeschichte beginnt. Im Zusammenhang mit der Errichtung von Stift und Münster soll Altfrid die von ihm zuvor in Rom erworbenen Reliquien von Cosmas und Damian nach Essen (Asnidhi) gebracht haben. Die beiden Heiligen wurden Schutzpatrone des Damenstifts und später auch der Stadt Essen.